Ausdeutung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausdeutung · Nominativ Plural: Ausdeutungen
Aussprache
WorttrennungAus-deu-tung
Wortzerlegungausdeuten-ung
eWDG, 1967

Bedeutung

deutende Erklärung, Auslegung
Beispiele:
die Ausdeutung eines Märchens, einer Geschichte, eines Traumes
eine richtige, falsche Ausdeutung
eine philosophische psychologische, theologische, mystische, zeitgenössische Ausdeutung eines bedeutenden Romans, eines (abstrakten) Kunstwerkes
[ich] hatte mich ... in den Anblick eines besonderen Präparats und in seine Ausdeutung vertieft [SchleichVergangenheit221]

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausdeutung · ↗Auslegung · ↗Deutung · ↗Exegese · ↗Interpretation · ↗Lesart · ↗Perspektive · ↗Sichtweise · ↗Version  ●  ↗Bedeutung  geh.
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff Partitur Text Versuch allegorisch bedürfen differenziert dramatisch eigenwillig musikalisch poetisch psychologisch sorgfältig subjektiv symbolisch szenisch theologisch überlassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausdeutung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An Institutionen, die vornehmlich der Ausdeutung der marxistischen Religion gedient haben, besteht kein Bedarf mehr.
Die Zeit, 28.09.1990, Nr. 40
Das war keine Auslegung, keine Ausdeutung eines bekannten Notentextes im bekannten Sinne.
Der Tagesspiegel, 30.11.2002
Oft hat spielerische Tendenz bei der Ausdeutung von Zahlenverhältnissen mitgewirkt.
Funk, W.: Zahlensymbolik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 30902
Diese Lehre gilt zunächst nur für die Gattungen; aber ich meine, mit freier Ausdeutung läßt sie sich auch auf die Persönlichkeiten anwenden.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 2900
Bekanntlich ist Kant - kritisch - auf der Stufe der philosophischen Ausdeutung der ethischen Tatbestände im individuellen Bewußtsein stehengeblieben.
Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Neuwied u. a.: Leuchterhand 1970 [1923], S. 221
Zitationshilfe
„Ausdeutung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ausdeutung>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausdeutschen
ausdeuten
ausdenken
ausdenkbar
ausdeichen
ausdielen
ausdienen
ausdifferenzieren
Ausdifferenzierung
ausdiskutieren