Ausbeuter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ausbeuters · Nominativ Plural: Ausbeuter
Aussprache
WorttrennungAus-beu-ter
Wortzerlegungausbeuten-er
Wortbildung mit ›Ausbeuter‹ als Erstglied: ↗Ausbeutergesellschaft · ↗Ausbeuterherrschaft · ↗Ausbeuterideologie · ↗Ausbeuterklasse · ↗Ausbeuterstaat · ↗Ausbeutersystem · ↗ausbeuterisch
eWDG, 1967

Bedeutung

jmd., der andere Menschen für seine Zwecke ausnutzt
Beispiele:
ein skrupelloser, brutaler Ausbeuter
ein erfolgreicher Ausbeuter
Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn [den Kommunismus] begreifen [BrechtMutter6]

Thesaurus

Synonymgruppe
Profiteur · ↗Profitmacher  ●  Ausbeuter  abwertend · ↗Blutsauger  abwertend, fig. · ↗Leuteschinder  abwertend · ↗Schinder  abwertend · Sklaventreiber  abwertend, fig. · ↗Aasgeier  ugs., abwertend, fig. · ↗Halsabschneider  ugs., abwertend, fig. · ↗Hyäne  ugs., abwertend, fig. · ↗Parasit  ugs., abwertend, fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeiter Arbeiterklasse Ausgebeutete Bauer Betrüger Blutsauger Diktator Imperialist Jude Kapitalist Klasse Klassenfeind Kriegstreiber Masse Reiche Sklave Sklavenhalter Steuerzahler Tyrann Unterdrücker Unternehmer Wucherer beschimpfen brutal dastehen feudal geldgierig gewissenlos kapitalistisch skrupellos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausbeuter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Löhne pauschal auf 270 Euro zu senken, kommt Ausbeutern gerade recht.
Bild, 02.08.2005
Sie sehen nichts, sie hören nichts, und der himmlische Vater ernährt ihre Ausbeuter dennoch.
Tucholsky, Kurt: Reparationsfibel. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1931], S. 2389
Da die Ausbeuter der Klassen beseitigt sind, gibt es keine Ausbeutung mehr.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 303
Weshalb soll der den Herrn Baron nicht grüßen, der Herr Baron ist Pensionist und kein Ausbeuter.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 276
Volk, Volk, hier sind deine Feinde, hier sind deine Ausbeuter, hier sind die Bürger.
Rubiner, Ludwig: Die Gewaltlosen. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 16644
Zitationshilfe
„Ausbeuter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ausbeuter>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausbeuten
Ausbeutelung
ausbeuteln
Ausbeute
Ausbeulung
Ausbeuterei
Ausbeutergesellschaft
Ausbeuterherrschaft
Ausbeuterideologie
ausbeuterisch