Augustapfel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungAu-gust-ap-fel (computergeneriert)
WortzerlegungAugust1Apfel
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich Klarapfel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zeigt auf eine Pappkiste mit kleinen Augustäpfeln, bei manchen sind noch Blätter dran.
Der Tagesspiegel, 15.08.2001
Wenn die Augustäpfel halbwegs genießbar waren, gaben sie schon einen Geschmack vom Sommerende.
Die Zeit, 03.06.1988, Nr. 23
Der gedeckte Tisch stand unter den Apfelbäumen, die vollhingen mit diesen gelbroten Augustäpfeln.
Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 236
Zitationshilfe
„Augustapfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Augustapfel>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augustana
Augustabend
August
augurieren
Augurenlächeln
augusteisch
Augustiner
Augustiner-Eremit
Augustinerchorherr
Augustinerchorherrenstift