Auftragsmörder, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Auftragsmörders · Nominativ Plural: Auftragsmörder
WorttrennungAuf-trags-mör-der (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Auftragskiller · ↗Berufskiller · ↗Killer · ↗Profikiller  ●  ↗Assassine  veraltet · Auftragsmörder  Hauptform · Hitman  engl. · gedungener Mörder  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

DDR-Regime angeblich anheuern engagieren erschießen festnehmen mutmaßlich töten vermeintlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auftragsmörder‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Auftragsmörder hätten gar nicht gewusst, warum ihre Opfer sterben mussten.
Der Tagesspiegel, 26.09.2003
Ein für 1000 Euro gedungener Auftragsmörder muss lebenslang hinter Gitter.
Die Welt, 25.09.2003
Bevor er sich zur Ruhe setzt, will der Auftragsmörder wissen, warum er den Mann umbringen soll.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1999
Er räumte laut Moser zwar ein, den mutmaßlichen Auftragsmördern Geld gezahlt zu haben.
Die Welt, 14.01.2004
Eine Ehefrau hatte sich in einen anderen verliebt, wollte einen Auftragsmörder für ihren Mann anheuern.
Bild, 16.11.2000
Zitationshilfe
„Auftragsmörder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Auftragsmörder>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auftragsmord
Auftragsmangel
Auftragslage
Auftragskiller
auftragsgemäß
Auftragsnehmer
Auftragspolster
Auftragsrückgang
Auftragsstornierung
Auftragsvergabe