Aufmacher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungAuf-ma-cher (computergeneriert)
Wortzerlegungaufmachen-er
Wortbildung mit ›Aufmacher‹ als Erstglied: ↗Aufmacherfoto
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Zeitungswesen als Blickfang gestalteter Titel, Hauptartikel einer Zeitung, Illustrierten
b)
Fernsehen die erste Meldung einer Nachrichtensendung

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufmacher · Meldung des Tages · Nachricht in großer Aufmachung · ↗Sensationsmeldung · wichtigste Meldung  ●  ↗die (!) Meldung (schlechthin)  ugs.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artikel Ausgabe Blatt Europa-Beilage Europa-Seite Fernsehnachricht Feuilleton Meldung Schlagzeile Seite Sportseite Tageszeitung Titelseite Zeitung bebildert befassen lauten reißerisch titeln widmen Überschrift überschreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufmacher‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so klicken wir uns durch die namenlosen Toten auf der Suche nach dem passenden Aufmacher.
Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36
Immerhin haben die "Zeit" -Redakteure, die den Text doch noch ins Blatt gehievt haben, sich nicht namentlich von ihrem Aufmacher distanziert.
Die Welt, 25.06.2005
Um das nachzuvollziehen, braucht man bloß den Aufmacher der Außenpolitik zu lesen.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1999
Kesse Aufmacher über Strauß ließen sich aus dem Ärmel schütteln.
konkret, 1988
Seine Meinung war der "Zeit" einen Aufmacher wert, und wo der Mann recht hat, da hat er recht.
Der Spiegel, 27.06.1983
Zitationshilfe
„Aufmacher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aufmacher>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufmachen
Aufmache
aufm
aufluven
auflutschen
Aufmacherfoto
Aufmacherphoto
Aufmacherseite
Aufmachung
aufmalen