Außenkante, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAu-ßen-kan-te
WortzerlegungaußenKante
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Außenkante des Fußes, Schuhs

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den Außenkanten der beiden Bilder erscheint jeweils die Farbe des Gegenübers auf.
Der Tagesspiegel, 02.04.1997
Notfalls muß der Klapprahmen an seinen Außenkanten durch Abraspeln eingepaßt werden.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 115
Der Winkelbungalow, dessen Außenkanten 15 beziehungsweise zehn Meter lang sind, brannte lichterloh.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1998
Björn ist allein in der Werkstatt zurückgeblieben, die Füße balancieren auf den Außenkanten.
Die Zeit, 16.08.2004, Nr. 33
Die schmalen Seitenbalkone und die Logen aber bewegen sich im rechten Winkel auf die Bühne zu, sie zeichnen also die Außenkanten der Kiste graphisch nach.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1998
Zitationshilfe
„Außenkante“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Außenkante>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Außenhof
Außenhaut
Außenhandelsüberschuß
Außenhandelstheorie
Außenhandelspolitik
Außenkommando
Außenkommissar
Außenkontakt
Außenkurve
Außenlager