Aromatik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aromatik · Nominativ Plural: Aromatiken
WorttrennungAro-ma-tik
GrundformAroma

Thesaurus

Synonymgruppe
Aroma · ↗Blume · ↗Bukett · ↗Duft (von Wein)  ●  ↗Bouquet  franz. · Aromatik  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese bringen den Weinen nachher eine opulente Aromatik nach dunklen Früchten und Gewürzen.
Die Welt, 12.01.2002
Dieser hier ist es, mit schöner Frucht, fast schon filigran in seiner subtilen Aromatik zwischen Vanille-Karamel und einem ganzen Korb von Trockenfrüchten.
Der Tagesspiegel, 09.12.1999
Nach anfänglichen Experimenten in den Achtzigern hat er seinen Weinstil gefunden, dargestellt in faszinierender Aromatik sowie feingliedriger Struktur, die von Finesse und Eleganz begleitet wird.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2002
Idealerweise sollte es sich um eine hausgemachte Brühe handeln, denn Brühwürfel oder Dosenfonds mögen praktisch sein, aber sie verfügen nicht über die wünschenswert dichte Aromatik.
Die Welt, 28.04.2000
Zitationshilfe
„Aromatik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aromatik>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aromat
Aromastoff
Aromaöl
Aroma
Arom
aromatisch
aromatisieren
Aron
Aronsstab
Aronstab