Armenfürsorge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAr-men-für-sor-ge
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

ablösen viktorianisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Armenfürsorge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Fragen der Armenfürsorge finden Sie bei mir stets ein geneigtes Ohr.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 70
Sie selbst verkaufte mit vierzig Jahren ihre Bibliothek, verzichtete auf jede intellektuelle Tätigkeit und widmete sich der Armenfürsorge.
Die Zeit, 22.01.1988, Nr. 04
Weitaus interessanter sind jedoch die Ausführungen zur Neuorganisation der Armenfürsorge.
Die Welt, 29.07.2000
Sie lebten am Rande, schlugen sich als Bettler durch oder wurden der Armenfürsorge überantwortet.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2004
Danach war die Stellung der Gemeindebeamten, die Armenfürsorge und die Synagogenordnung genau geregelt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 374
Zitationshilfe
„Armenfürsorge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Armenfürsorge>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Armenfriedhof
Armenbüchse
Armenbibel
Armenausspeisung
Armenanwalt
Armengeld
Armenhaus
Armenhäusler
Armenkasse
Armenpflege