Armada, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Armada · Nominativ Plural: Armadas/Armaden
WorttrennungAr-ma-da
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich große (Kriegs)flotte; Pulk, Schwarm

Thesaurus

Militär, Schifffahrt
Synonymgruppe
Armada (span.) · Flotille · ↗Flotte · ↗Kriegsflotte
Unterbegriffe
  • Nordflotte · Rotbanner-Nordflotte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwalt Boot Busse Fischerboot Flaggschiff Flotte Flugzeugträger Golf Hubschrauber Kriegsschiff Küste Lastwagen Rechtsanwalt Schiff Spanier Untergang Vernichtung anrücken aufbieten besiegen erobern ganz gewaltig kreuzen segeln spanisch unbesiegbar vernichten versenken wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Armada‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drei Jahre lang versucht eine Armada von Ärzten ihn zu heilen, vergeblich.
Die Welt, 30.10.1999
Vor 352 Jahren sammelte sich die spanische Armada gegen uns.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]
In einer Nußschale ziehen Sie gegen eine ganze Armada zu Felde.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 930
Andererseits glückte auch der englischen Flotte kein spektakulärer Sieg über die Armada.
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1508
Wenn er alle seine im Reich verstreuten Truppen an sich gezogen hätte, glaube er der kaiserlichen Armada gewachsen zu sein.
Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 990
Zitationshilfe
„Armada“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Armada>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arm voll
Arm
Arkusfunktion
Arkus
Arkuballiste
Armageddon
Armagnac
armamputiert
Armarbeit
Armarium