Arbeitsverhältnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Arbeitsverhältnisses · Nominativ Plural: Arbeitsverhältnisse
Aussprache
WorttrennungAr-beits-ver-hält-nis
WortzerlegungArbeitVerhältnis
Wortbildung mit ›Arbeitsverhältnis‹ als Letztglied: ↗Normalarbeitsverhältnis
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Beispiele:
in welchem Arbeitsverhältnis stehen Sie?
ein neues Arbeitsverhältnis eingehen
das Arbeitsverhältnis lösen
2.
meist im Plural
Synonym zu Arbeitsbedingung
Beispiel:
die Arbeitsverhältnisse der ausländischen Kollegen studieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Amt · ↗Anstellung · Arbeit · ↗Arbeitsplatz · ↗Arbeitsstelle · Arbeitsverhältnis · ↗Beschäftigungsverhältnis · ↗Job · ↗Position · ↗Posten · ↗Stelle · ↗Stellung  ●  (die) Stätte seines Wirkens  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflösung Beendigung Befristung Flexibilisierung Fortbestand Kündigung Ruhen abkoppeln auflösen ausbeuterisch beenden befristen befristet bestehend fest fortbestehen geregelt geringfügig prekär privatrechtlich regulär ruhen ruhend sozialversicherungsfrei sozialversicherungspflichtig unbefristet ungekündigt ungeschützt ungesichert versicherungspflichtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsverhältnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angestrebt wird, befristete Arbeitsverhältnisse von zwei auf vier Jahre auszudehnen.
Der Tagesspiegel, 09.03.2004
In diesem Fall hat er das Recht, alle Arbeitsverhältnisse zu kündigen.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2003
Nun sehen wir uns an, was das für besondere Arbeitsverhältnisse waren.
o. A.: Einhundertdreiundvierzigster Tag. Freitag, 31. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30306
Die in der Verfassung niedergelegten Grundrechte garantierten die Gleichberechtigung der Frau im Arbeitsverhältnis.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10097
Die Vorschriften des Gesetzes gelten grundsätzlich für alle in einem Arbeitsverhältnis stehenden Frauen.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 37
Zitationshilfe
„Arbeitsverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsverhältnis>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsvergütung
Arbeitsvergabe
Arbeitsverfassung
Arbeitsverfahren
Arbeitsvereinbarung
Arbeitsverhinderung
Arbeitsverlust
Arbeitsvermittler
Arbeitsvermittlung
Arbeitsvermittlungsagentur