Arbeitsplanung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-pla-nung (computergeneriert)
WortzerlegungArbeitPlanung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine solche Aufgabe ist aber nicht mehr durch einen einzelnen Forscher, sondern nur durch zweckvolle Arbeitsplanung und Arbeitsteilung durchführbar.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 996
Das erste Treffen diente der Bestandsaufnahme und Arbeitsplanung und - versank im Schnee.
Die Welt, 04.01.2000
Im Mittelpunkt stehen unter anderem neue Technologien in Büro und Verwaltung, Produktion und Arbeitsplanung, Arbeit und Zeit und Personalentwicklung.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1994
Dass McAllister nicht in die Arbeitsplanung des Wahlkampfs einbezogen gewesen sein soll, sei unglaubwürdig.
Die Zeit, 23.09.2010 (online)
Eine wichtige Rolle spielte die Kenntnis der Stellung der Gestirne auch bei der Arbeitsplanung im Bereich der Landwirtschaft.
Heine, Peter: Astrologie. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 155
Zitationshilfe
„Arbeitsplanung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsplanung>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsplan
Arbeitsphysiologie
Arbeitsphase
Arbeitspflicht
Arbeitspferd
Arbeitsplatte
Arbeitsplatz
Arbeitsplatzabbau
Arbeitsplatzangebot
Arbeitsplatzbesitzer