Arbeitsort

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAr-beits-ort
WortzerlegungArbeitOrt1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Dienstreisen vom (ständigen) Arbeitsort zu einer auswärts gelegenen Baustelle

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsort · ↗Arbeitsstelle · ↗Arbeitsstätte · ↗Beschäftigungsstelle · Ort der Beschäftigung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt will die Regelung des Arbeitsortes daher von beiden Vertragspartnern gut überlegt sein.
Der Tagesspiegel, 10.04.2005
Die Wahl des Arbeitsortes ist dabei keineswegs beliebig, sondern unterliegt festen Regularien.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2002
In der EU hat man das Recht auf freie Wahl des Arbeitsortes.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2000
Erst einen Tag vor der Bluttat war die Frau von Landshut in die Nähe ihres Arbeitsortes gezogen.
Bild, 17.02.2004
Wer von den Arbeitnehmern Flexibilität bei der Wahl ihres Arbeitsortes verlange, müsse auch für entsprechende Rahmenbedingungen sorgen.
Die Zeit, 31.03.2012 (online)
Zitationshilfe
„Arbeitsort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsort>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsorientierung
Arbeitsorganisierung
arbeitsorganisatorisch
Arbeitsorganisation
Arbeitsordnung
Arbeitspädagogik
Arbeitspaket
Arbeitspapier
Arbeitspartei
Arbeitspause