Arbeitsmodell

WorttrennungAr-beits-mo-dell
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Modell, das als Vorlage für die weitere Arbeit dient

Typische Verbindungen
computergeneriert

flexibel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsmodell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch existiert die Idee nur auf dem Papier, doch soll ein Arbeitsmodell in nicht allzu ferner Zeit entstehen.
Die Welt, 26.02.2003
Ohne die Hilfe der Großeltern würden viele Arbeitsmodelle nicht funktionieren.
Die Zeit, 22.08.2005, Nr. 34
Da wir den Nachfolger nicht kennen, wäre es unseriös, ein Arbeitsmodell zu entwickeln.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2002
An die Stelle des Familienbetriebs trat ein neues Arbeitsmodell - der lehrende Professor und der lernende Student.
Der Tagesspiegel, 06.12.2000
Der deutsche Homepage-Baukasten zeigt ein ansprechendes grafisches Interface; der Anwender navigiert innerhalb eines Arbeitsmodells aus vier Räumen.
C't, 1999, Nr. 23
Zitationshilfe
„Arbeitsmodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsmodell>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsmittel
Arbeitsministerium
Arbeitsminister
Arbeitsmigration
Arbeitsmigrant
Arbeitsmöglichkeit
Arbeitsmoral
Arbeitsmotivation
arbeitsmüde
Arbeitsnachfrage