Arbeitsmenge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsmenge · Nominativ Plural: Arbeitsmengen
WorttrennungAr-beits-men-ge (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rückgang bewältigen nachgefragt verteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsmenge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat auch Probleme mit der schieren Arbeitsmenge, und sie hat Probleme mit dem Personal, das diese Arbeit bewältigen soll.
Die Zeit, 25.10.1991, Nr. 44
Der Hof fordert von jedem nicht nur eine ausreichende Arbeitsmenge, sondern eine "gute Hand".
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 286
Doch war das mehr auf die drängende Arbeitsmenge als auf eine Absage an sein früheres Ideal zurückzuführen.
Lippman, Edward A.: Schumann. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 28827
Die statische Betrachtung, es gebe eine feste Arbeitsmenge, ist falsch.
Die Welt, 16.01.2003
Der Arbeitswert einer Ware entspricht der für ihre Herstellung benötigten Arbeitsmenge, gemessen in Zeiteinheiten.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 15502
Zitationshilfe
„Arbeitsmenge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsmenge>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
arbeitsmedizinisch
Arbeitsmediziner
Arbeitsmedizin
Arbeitsmaterial
arbeitsmäßig
Arbeitsmensch
Arbeitsmerkmal
Arbeitsmethode
Arbeitsmigrant
Arbeitsmigration