Arbeitsmarktstatistik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsmarktstatistik · Nominativ Plural: Arbeitsmarktstatistiken
WorttrennungAr-beits-markt-sta-tis-tik
WortzerlegungArbeitsmarktStatistik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amt Veröffentlichung aktuell ausweisen erfassen mitteilen monatlich niederschlagen offiziell schönen vergleichbar veröffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsmarktstatistik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Logisch ist das nicht, aber auch so lässt sich die Arbeitsmarktstatistik aufhellen.
Die Zeit, 11.11.2004, Nr. 49
Auch die wöchentliche Arbeitsmarktstatistik fiel besser als von Analysten erwartet aus.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.2001
Die innerdeutsche Diskussion aber darf sich nicht darauf beschränken, sich gegenseitig die Arbeitsmarktstatistiken vorzuhalten.
Die Welt, 05.11.1999
Die Stärke der amerikanischen Wirtschaft schlägt sich in der Arbeitsmarktstatistik nieder.
Der Tagesspiegel, 13.08.1999
Das hätte an Hand der Arbeitsmarktstatistik ziemlich genau ermittelt werden können.
Die Zeit, 01.06.1962, Nr. 22
Zitationshilfe
„Arbeitsmarktstatistik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsmarktstatistik>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsmarktsituation
Arbeitsmarktservice
Arbeitsmarktreform
Arbeitsmarktproblem
arbeitsmarktpolitisch
Arbeitsmarktzahl
Arbeitsmaschine
Arbeitsmaß
arbeitsmäßig
Arbeitsmaterial