Arbeitsleben, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Arbeitslebens · Nominativ Plural: Arbeitsleben · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungAr-beits-le-ben
WortzerlegungArbeitLeben
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutungen

1.
durch die Erwerbstätigkeit geprägter Teil des Lebens (eines Menschen)
Beispiele:
Sein Arbeitsleben meisterte Francis als Chauffeur, Automechaniker und Friseur. [Der Standard, 30.12.2008]
[…]In dieser Generation [der Über-Fünfzig-Jährigen] steht der Wechsel vom Arbeitsleben in die Rente an oder wurde bereits vollzogen[…]. [Die Welt, 20.06.2018]
Es geht immer noch etwa jeder Fünfte ohne Berufsausbildung ins Arbeitsleben. [Welt am Sonntag, 12.12.2010, Nr. 50]
In seinem langen Arbeitsleben schrieb Wasserman mehr als 75 Drehbücher, darunter jenes für den Film »Die Wikinger« mit Kirk Douglas und Tony Curtis von 1958. [Neue Zürcher Zeitung, 29.12.2008]
Wenn in Zukunft ein Arbeitsleben aus fünf Berufswechseln besteht, dann sind das bei einem berufstätigen Paar zehn tief greifende Wechsel. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.1999]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein erfülltes, geregeltes, das aktive, tägliche Arbeitsleben
als Akkusativobjekt: das Arbeitsleben [bei einer Firma, an einem Ort] verbringen; das Arbeitsleben [einer Aufgabe] widmen
als Genitivattribut: die Dauer des Arbeitslebens
2.
Arbeitswelt
Beispiele:
Finette ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz (KI) die Gesellschaft und das Arbeitsleben in schnellem Tempo verändern wird. [Die Welt, 11.06.2018]
Auch im Arbeitsleben schreitet die Technik schnell voran: Computer übernehmen mit wachsendem Tempo menschliche Aufgaben. [Die Welt, 17.02.2018]
Dass der Staat Menschen heute mit 65 oder etwas später aus dem Arbeitsleben drängt, dass viele Unternehmen Mitarbeiter schon mit 50 ausmustern, ist ökonomisch, psychologisch, gesellschaftlich falsch. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.2017]
Das zunehmend stressige Arbeitsleben verändert das Urlaubsverhalten, stellen die Forscher des Hamburger Trendbüros fest. [Spiegel, 14.01.2003 (online)]
Auch im nächsten Jahr sollen für die Qualifizierung und Integration von arbeitslosen Jugendlichen ins Arbeitsleben zwei Milliarden DM zur Verfügung gestellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.1999]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das stressige Arbeitsleben
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Wiedereinstieg, die Wiedereingliederung ins Arbeitsleben; der Ausscheid, Ausstieg aus dem Arbeitsleben; Teilhabe am Arbeitsleben
als Genitivattribut: die Humanisierung des Arbeitlebens

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsleben · ↗Berufsleben · ↗Erwerbsleben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausscheiden Ausstieg Eingliederung Einstieg Eintritt Flexibilisierung Flexibilität Humanisierung Laufe Teilhabe Wiedereingliederung Wiedereinstieg anstrengend auscheiden ausscheiden aussortieren benachteiligen eingliedern einzahlen erfüllt familienfreundlich geregelt heranführen herausfallen integrieren normal revolutionieren teilhaben verbringen Ältere

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsleben‹.

Zitationshilfe
„Arbeitsleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsleben>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitslast
Arbeitslärm
Arbeitslampe
Arbeitslager
Arbeitskultur
Arbeitslehre
Arbeitsleistung
Arbeitslenkung
Arbeitsleute
Arbeitslied