Arbeitsgestaltung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeitsgestaltung · Nominativ Plural: Arbeitsgestaltungen
WorttrennungAr-beits-ge-stal-tung

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsgestaltung  ●  Arbeitssystemgestaltung  veraltet · ↗Systemgestaltung  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsnormung Arbeitsstudium Betriebsorganisation Unternehmensentwicklung flexibel innovativ menschengerecht qualifizierend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsgestaltung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das beginnt bei der Bildung und endet eben nicht bei der Arbeitsgestaltung.
Die Welt, 10.05.2003
Dann sind wir bei der flexiblen Arbeitsgestaltung in einzelnen Bereichen weit vorangekommen.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.1998
Diese werden dem zuständigen Leiter zur Entscheidung vorgelegt und nach dessen Zustimmung durch die Arbeitsgestaltung realisiert.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6100
Der Assoziationsrat prüfte eine Reihe von Fragen betreffend seine interne Arbeitsgestaltung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]
Schließlich kamen viertens als neue Kriterien der Arbeitsgestaltung zunehmend Begriffe wie »Autonomie« und »Flexibilität« in die Diskussion.
Semmer, Norbert u. Volpert, Walter: Arbeitspsychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 268
Zitationshilfe
„Arbeitsgestaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsgestaltung>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsgespräch
Arbeitsgesetzgebung
Arbeitsgesetzbuch
Arbeitsgesetz
Arbeitsgesellschaft
Arbeitsgewand
arbeitsgewohnt
Arbeitsgrundlage
Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppenleiter