Arbeitsanzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAr-beits-an-zug
WortzerlegungArbeitAnzug
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
er kam (gleich) im Arbeitsanzug
den Arbeitsanzug waschen

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsanzug · ↗Arbeitskleidung  ●  Arbeitsoutfit  ugs. · ↗Blaumann  ugs. · ↗Montur  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gummistiefel blau grau orangefarben rot weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsanzug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinem selbst entworfenen Arbeitsanzug sah er aus wie ein Pilot.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2001
Er hatte einen Arbeitsanzug an, und es war ihm furchtbar warm.
Der Spiegel, 22.08.1988
Darauf ging er weg, die drei Arbeitsanzüge sauber zusammengefaltet über dem Arm.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 150
Für sie sind Hosen der Arbeitsanzug beim Saubermachen, beim Heizen, beim Kochen.
Die Zeit, 30.10.1964, Nr. 44
Trage auch Deinen Arbeitsanzug so unbefangen und selbstbewußt wie den elegantesten Sonntagsanzug.
Roeder, Fritz: Anstandslehre für den jungen Landwirt, bes. f. d. Schüler landwirtschaftl. Lehranstalten. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1929], S. 17134
Zitationshilfe
„Arbeitsanzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeitsanzug>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsanweisung
Arbeitsantritt
Arbeitsanstalt
Arbeitsansatz
Arbeitsanleitung
Arbeitsatmosphäre
Arbeitsauffassung
Arbeitsaufgabe
Arbeitsauflage
Arbeitsaufnahme