Arbeiterkultur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arbeiterkultur · Nominativ Plural: Arbeiterkulturen
WorttrennungAr-bei-ter-kul-tur

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben einer Kultur des Bürgertums gebe es auch eine Arbeiterkultur.
Der Tagesspiegel, 14.07.1999
Dieses Buch ruft noch einmal in Erinnerung, wie reich die Arbeiterkultur einmal war und wie wenig davon übriggeblieben ist.
Die Zeit, 05.12.1986, Nr. 50
Aber vermutlich befindet sich im Labyrinth des Ausstellungs-Palastes auch eine Abteilung Arbeiterkultur.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.1997
Christliche Traditionspflege, egalitäre Arbeiterkultur und norddeutscher Bürgerstolz sind keine nationalen Eigenschaften, sondern internationale Schichtenmerkmale.
Die Welt, 24.04.2003
Es geht schon um einen geweiteten Kulturbegriff, wie er sich in den letzten vier Jahrzehnten im Spannungsfeld zwischen Arbeiterkultur und Popkultur ausformuliert hat.
Die Welt, 24.10.2005
Zitationshilfe
„Arbeiterkultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Arbeiterkultur>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeiterkreis
Arbeiterkorrespondent
Arbeiterkontrolle
Arbeiterkongress
Arbeiterkonferenz
Arbeiterleben
Arbeiterlied
Arbeiterliteratur
Arbeitermangel
Arbeitermasse