Appetizer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Appetizers · Nominativ Plural: Appetizer
Aussprache
WorttrennungAp-pe-ti-zer (computergeneriert)

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Appetithäppchen · Gruß aus der Küche · ↗Häppchen · ↗Kanapee · ↗Vorspeise  ●  Appetizer  engl. · ↗Canapé  franz. · Mise-en-Bouche  franz. · Amuse-Bouche  geh., franz. · ↗Amuse-Gueule  geh., franz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch ein guter Titel reicht lange nicht als Appetizer, solange der Koch nicht mit ihm umgehen kann oder will.
Die Welt, 07.04.2000
Absichtsvoll sucht er die Nähe zum sexuellen Zeichen, zum stärksten medialen Appetizer, der auf dem Markt zu haben ist.
Die Zeit, 27.08.2003, Nr. 35
Genf dient auch in diesem Fall als Appetizer, eine erste seriennahe Tino-Studie wird dort zu sehen sein.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.1999
Die Appetizer hat es geduldig verdaut, nun will es Raffinesse.
Der Tagesspiegel, 28.12.1998
Ein attraktiver Appetizer in der Einstiegsphase der Präsentation soll Neugier wecken und Spannung erzeugen.
C't, 2001, Nr. 11
Zitationshilfe
„Appetizer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Appetizer>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Appetitzügler
Appetitshappen
Appetitsbrötchen
Appetitsbrot
Appetitlosigkeit
applanieren
applaudieren
Applaus
Applet
applikabel