Appetithappen

WorttrennungAp-pe-tit-hap-pen
WortzerlegungAppetitHappen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kleines Stück Brot oder Brötchen o. Ä. mit pikantem Belag

Typische Verbindungen
computergeneriert

lecker servieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Appetithappen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der stattliche Appetithappen brachte es auf eine Länge von zwei Metern und ein Gewicht von 75 Kilogramm.
Die Welt, 16.10.2001
Einen Appetithappen bietet immerhin das Konzert der Kammersymphonie am 5.
Der Tagesspiegel, 03.06.1999
Ausgerüstet mit diesem Appetithappen ging der Heilkundige in den Stall.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 31
Auf der Website http://www.softmaker.de finden sich als Appetithappen einige Schriften zum kostenlosen Download.
C't, 1997, Nr. 4
Häufig werden bei Vernissagen Getränke gereicht, zu besonderen Anlässen auch kleine Appetithappen.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4574
Zitationshilfe
„Appetithappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Appetithappen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Appetithäppchen
appetiterweckend
appetitanregend
Appetit
Appetenzverhalten
Appetithemmer
appetitlich
appetitlos
Appetitlosigkeit
Appetitsbrot