Anthropologe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAn-thro-po-lo-ge · Anth-ro-po-lo-ge
Wortzerlegunganthropo--loge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wissenschaftler auf dem Gebiet der Anthropologie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anatom Archäologe Biologe Botaniker Ethnologe Evolutionsbiologe Genetiker Geograph Geologe Gerichtsmediziner Hirnforscher Historiker Humangenetiker Kriminologe Linguist Mediziner Paläontologe Pathologe Philosoph Physiologe Prähistoriker Psychiater Psychologe Soziologe Sprachwissenschaftler University Verhaltensforscher Völkerkundler Zoologe forensisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anthropologe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er malte fremdländische Frauen - und er malte europäische Frauen in solchen Posen wie auf den Fotos der Anthropologen.
Bild, 30.04.2004
Übrigens sind sich darüber alle Anthropologen einig ohne sich jemals darüber einig geworden zu sein.
Der Tagesspiegel, 01.01.2001
Dadurch hat man vor allem den Anthropologen des vorigen Jahrhunderts Unrecht getan.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 239
Bei seinem Vergleich gibt der Anthropologe vielleicht gewisse Eingeborenenideen auf Deutsch wieder.
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 335
Er hatte nicht aus eigenem Antrieb daran gedacht, Anthropologe zu werden.
Meisel-Hess, Grete: Die Intellektuellen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 10964
Zitationshilfe
„Anthropologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Anthropologe>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anthropolatrie
Anthropoklimatologie
Anthropoide
Anthropoid
Anthropogeographie
Anthropologie
anthropologisch
Anthropometrie
anthropomorph
anthropomorphisch