Anteilsbesitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anteilsbesitzes · Nominativ Plural: Anteilsbesitze
WorttrennungAn-teils-be-sitz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktionär Aufsichtsrat Bank Begrenzung Großaktionär Verkauf aufstocken begrenzen beschränken direkt gestreut reduzieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anteilsbesitz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Anteilsbesitz der zehn größten privaten Banken sei in den letzten Jahren stark rückläufig gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.1996
In vierzig Fällen hätten allein die zehn größten privaten Banken seit 1976 ihren Anteilsbesitz aufgegeben.
Die Zeit, 29.08.1986, Nr. 36
Eine Beschränkung des Anteilsbesitzes der Banken reicht dazu allein nicht mehr aus.
Die Zeit, 22.03.1985, Nr. 13
Der Anteilsbesitz habe "keine strategische Bedeutung mehr", teilte Bayer mit.
Der Tagesspiegel, 15.03.2001
Und immer mehr suchte sie Anteilsbesitz außerhalb des Finanzsektors - abgesehen von der diesjährigen Übernahme von Bankers Trust.
Die Welt, 27.10.1999
Zitationshilfe
„Anteilsbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Anteilsbesitz>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anteilnahme
anteilmäßig
anteillos
Anteillohn
anteilig
Anteilschein
Anteilseigner
anteilslos
anteilsmäßig
Anteilsrecht