Anhörung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anhörung · Nominativ Plural: Anhörungen
WorttrennungAn-hö-rung
Wortzerlegunganhören-ung
Wortbildung mit ›Anhörung‹ als Erstglied: ↗Anhörungsverfahren  ·  mit ›Anhörung‹ als Letztglied: ↗Expertenanhörung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
(öffentliche) Befragung von Fachleuten, Sachverständigen, Zeugen zu einem bestimmten Thema, Fall o. Ä. durch einen Untersuchungsausschuss, das Parlament o. Ä.; Hearing;
Befragung von Angeklagten, Zeugen o. Ä. in einem Strafrechtsprozess Quelle: DWDS, 2018; Äußerung von Beteiligten in der zur Entscheidung stehenden Angelegenheit bei behördlichen Verfahren Quelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Zur Aufarbeitung des Datenskandals wollen europäische Grünen-Politiker Vertreter von Facebook und Cambridge Analytica zu einer Anhörung im EU-Parlament einladen. [Die Welt, 28.03.2018]
Während der Anhörung wurden die Anwälte der Angeklagten von Angehörigen der Opfer ausgebuht, wie die Nachrichtenagentur Doğan berichtete. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2017]
Nach Angaben aus Behördenkreisen hat sich der Verdächtige den Behörden gegenüber, etwa bei einer Anhörung im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg, als syrischer Christ namens David Benjamin ausgegeben und erklärt, er könne kein Arabisch, sondern nur Französisch. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.2017]
Noch ist Tillerson nicht im Amt, er muss sich wie alle US-Außenminister einer ausführlichen Anhörung im Senat stellen. [Spiegel, 14.12.2016 (online)]
Alle 50 Sachverständigen, die der Finanzausschuß des Bundestages zu Beginn der dreitägigen Anhörung zum Jahressteuergesetz 1996 geladen hatte, halten den eingeschlagenen Weg steuersystematisch für verfehlt[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.04.1995]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine mündliche, gerichtliche, mehrtätige, nichtöffentliche Anhörung
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Anhörung im Rechtsausschuss, Finanzausschuss, Innenausschuss, Kongress; die Anhörung vor dem Ausschuss, Kongress
als Passivsubjekt: eine Anhörung wird anberaumt, angesetzt, einberufen, vertagt, verschoben
2.
das Anhören, Befragen
Beispiele:
Nach der Anhörung von einem knappen Dutzend Zeugen, die zum Schutze des nach wie vor minderjährigen Angeklagten unter Ausschluss der Öffentlichkeit aussagen, fällt das Gericht gegen Mittag sein Urteil: schuldig. [Neue Zürcher Zeitung, 21.05.2017]
Es schmerze, dass die Tat trotz Anhörung von 27 Zeugen und sieben Sachverständigen nicht vollständig habe aufgeklärt werden können, sagte der Richter. [Spiegel, 05.12.2016 (online)]
Ob die Musik des renommierten Wiener Hoforganisten Johann Georg Albrechtsberger denn tatsächlich so harmlos ist, wie das jüngste Konzert der Kantorei St. Peter es suggerierte, war in Anhörung dessen nicht schlüssig zu beantworten. [Neue Zürcher Zeitung, 11.11.2002]
Nach eingehender Prüfung der Vorwürfe und Anhörung der Eltern, darunter auch solchen, die sich positiv über die Arbeit der Kita äußerten, leitete die Verwaltung Ende Juni beim Trägerverein ein Verfahren […] ein. [die tageszeitung, 26.08.1993]
Ohne Anhörung der Antragsteller könnte danach das Bundesamt für den Zivildienst jemanden als Kriegsdienstverweigerer anerkennen, wenn dessen Akten nach Ansicht des Amtes vollständig sind und die schriftliche Begründung die »Gewissensentscheidung rechtfertigt«. [Der Spiegel, 20.07.1981, Nr. 30]
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Anhörung von Sachverständigen, Zeugen
mit Genitivattribut: die Anhörung des Sachverständigen, des Zeugen

Thesaurus

Synonymgruppe
Anhörung · ↗Befragung · ↗Untersuchung · ↗Verhör · ↗Vernehmung  ●  ↗Einvernahme  österr., schweiz. · ↗Einvernehmung  österr., schweiz.
Assoziationen
  • (die) Aussage verweigern · (die) Omertà gilt (für) · (sich) bedeckt halten · aus jemandem ist nichts herauszubekommen · beharrlich schweigen · jede Antwort verweigern · keine Aussage machen · nicht aussagen · nichts sagen · nichts sagen wollen (zu)  ●  ↗(sich) ausschweigen  Hauptform · (den) Mund halten  ugs. · (die) Zähne nicht auseinanderbekommen  ugs. · der Omertà unterworfen (sein)  geh. · ↗dichthalten  ugs. · ↗dichtmachen  ugs. · nicht mit der Sprache herausrücken  ugs. · nicht singen  ugs., Jargon
  • ausfragen · ↗befragen · ↗verhören · ↗vernehmen · zur Rede stellen  ●  ↗inquirieren  veraltend · (jemanden) einvernehmen (bürokrat./jurist.)  fachspr. · ↗(jemanden) grillen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausschuß Bundestag Bundestagsausschuß Europaparlament Finanzausschuß Gesundheitsausschuß Innenausschuss Kongreß Kulturausschuss Landtag Rechtsausschuß Sachverständiger Senat US-Kongress US-Senat Unterrichtung Wirtschaftsausschuß anberaumen angesetzt ansetzen gerichtlich laden mündlich nichtöffentlich parlamentarisch stattfinden veranstalten vorherig zweitägig öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anhörung‹.

Zitationshilfe
„Anhörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Anhörung>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anhörtermin
anhören
anholen
Anhöhe
anhocken
Anhörungsverfahren
Anhörverfahren
anhosen
anhumpeln
anhupen