Andenkenladen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAn-den-ken-la-den
WortzerlegungAndenkenLaden
eWDG, 1967

Bedeutung

Laden mit Reiseandenken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bar Besitzer Boutique Café Gaststätte Hotel Postkarte Restaurant Supermarkt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Andenkenladen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die weiße Statue lächelt im Tor eines Andenkenladens; sie steht in einer Schale mit immergrünen Blättern.
Die Zeit, 19.07.2012, Nr. 28
Vor dem Andenkenladen photographieren sich Touristen vor bunten Postern mit dem nebellosen Neuschwanstein drauf.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2002
Hier stiegen die Leute auf die Aussichtsplattform, um rüber zu gucken, dort war der Andenkenladen.
Der Tagesspiegel, 30.09.2003
Noch immer füllen Steinbrocken in unterschiedlicher Größe und Form die Regale der Andenkenläden.
Die Welt, 08.08.2001
Großzügig vergaben die Naturschützer gleichzeitig Konzessionen für den Bau von Hotels, Restaurants und Andenkenläden.
Der Spiegel, 06.10.1980
Zitationshilfe
„Andenkenladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Andenkenladen>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Andenkenkitsch
Andenkenindustrie
Andenken
Andauung
andauernd
Andenland
Andenstaat
ander
änderbar
Änderbarkeit