Anarchist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anarchisten · Nominativ Plural: Anarchisten
Aussprache
WorttrennungAn-ar-chist (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Anhänger des Anarchismus
Beispiel:
ein Attentat der Anarchisten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Anarchie · anarchisch · Anarchismus · Anarchist · anarchistisch
Anarchie f. ‘Gesetzlosigkeit, politische Unordnung, Führungslosigkeit’, Entlehnung (1. Hälfte 17. Jh.) aus griech. anarchía (ἀναρχία) ‘Herrschaftslosigkeit, Zügellosigkeit’, das von griech. ánarchos (ἄναρχος) ‘ohne Oberhaupt, führerlos’ abgeleitet ist, einer Bildung mit verneinendem a- bzw. an- vor Vokal (ἀ- privativum) zu griech. árchein (ἄρχειν) ‘der erste sein, vorangehen, anfangen, herrschen’. Anfangs neben vereinzeltem Anarchey meist Anarchia. seit Anfang des 18. Jhs. (unter dem Einfluß von älter bezeugtem frz. anarchie?) in der heutigen Form Anarchie. anarchisch Adj. ‘gesetzlos, zügellos’ (Mitte 18. Jh.). Anarchismus m. ‘utopische, jede staatliche und politische Organisation ablehnende Anschauung’ (Anfang 19. Jh.). Anarchist m. ‘Anhänger des Anarchismus’ (Ende 18. Jh.), wie frz. anarchiste eine Bildung aus der Zeit der französischen Revolution; älter Anarch (Mitte 18. Jh.). anarchistisch Adj. (1. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Anarchist  ●  ↗Anarcho  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atheist Autonome Begräbnis Bohemien Bohémien Dadaist Faschist Fenstersturz Globalisierungsgegner Hofkapellmeister Kommunist Linkssozialist Maoist Marxist Nihilist Pazifist Punk Revolutionär Sozialist Sozialrevolutionär Trotzkist Vandale Vegetarier aufständisch bekennend erkenntnistheoretisch gewaltbereit hingerichtet katalanisch urban

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anarchist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Folge ist es angebracht, ihn als Anarchisten zu betrachten.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.2003
Es läuft auf eine schonungslose Kritik an den Anarchisten hinaus.
Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 228
Nur gibt er den alten reaktionären Mächten Schuld an den Handlungen der Anarchisten.
Die Zeit, 04.03.1966, Nr. 10
Das Vorgehen der Sozialdemokraten gefiel mir jedoch nicht, ich wurde sehr bald Anarchist.
Friedländer, Hugo: Das Dynamit-Attentat bei der Enthüllungsfeier des Niederwald-Denkmals. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6282
Die Anarchisten wollen nicht die Gewalt, das wollen nur die Terroristen.
Friedländer, Hugo: Das Dynamit-Attentat gegen den Polizeioberst Krause. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 879
Zitationshilfe
„Anarchist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Anarchist>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anarchismus
anarchisch
Anarchie
Anarch
anarbeiten
anarchistisch
Anarcho
Anarchosyndikalismus
Anarchoszene
Anäresis