Amtstracht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAmts-tracht
WortzerlegungAmtTracht
eWDG, 1967

Bedeutung

Dienstkleidung bestimmter Berufe, Robe
Beispiel:
die Amtstracht des Richters

Thesaurus

Synonymgruppe
Amtstracht · ↗Ornat
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geistliche

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amtstracht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob sie auch dort wieder ihre selbst genähte Amtstracht anlegen, ist unbekannt.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2000
In gewissen Amtstrachten hat das Barett dann noch bis in unsere Zeiten ein eher repräsentatives Dasein gefristet.
Die Zeit, 08.01.1990, Nr. 02
Die noch intakte große Autorität der Richter und Ärzte beruht sehr wesentlich auf ihrer Amtstracht.
Gehlen, Arnold: Urmensch und Spätkultur, Bonn: Athenäum 1956, S. 22
Der Bandit in Amtstracht war weitergeschritten, befand sich schon unter der Veranda.
Ebner-Eschenbach, Marie von: Der Herr Hofrat. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 10995
Und am Kopfende des Grabes stand Franz Krieger in der Amtstracht des Pastor Schmidt.
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15088
Zitationshilfe
„Amtstracht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Amtstracht>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amtston
Amtstierarzt
Amtstätigkeit
Amtsstunde
Amtsstube
Amtsträger
Amtsübergabe
Amtsübernahme
Amtsunterschlagung
Amtsvergehen