Amtskleidung

WorttrennungAmts-klei-dung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bei bestimmten Amtshandlungen vorgeschriebene Kleidung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und er zeigte mir die Amtskleidung der Räte, die Galaröcke der Vögte, ihre Dreispitze - alles zeigte er mir.
Tucholsky, Kurt: Ein Pyrenäenbuch. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8315
Das Amtsgericht verhängte gegen die beiden kostümierten Journalisten Ende letzten Jahres Strafbefehle von je 1200 Mark wegen unbefugten Tragens von Amtskleidung und Mißbrauchs von Abzeichen.
Der Spiegel, 14.10.1985
Die normale lutherische Amtskleidung bei Gottesdiensten bleibe aber auch nach der Reform der schwarze Talar mit Beffchen, hieß es.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.1996
Auch der Hinweis darauf, dass bei uns christliche Geistliche in ihrer Amtskleidung Religionsunterricht erteilen können, hilft nicht weiter.
Bild, 29.09.2003
Er hatte seine vorschriftsmäßige Amtskleidung in Washington vergessen und mußte darum seine Zuflucht zum passend-unpassenden Gewand seines italienischen Kollegen nehmen.
Die Zeit, 28.07.1961, Nr. 31
Zitationshilfe
„Amtskleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Amtskleidung>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amtskirche
Amtskette
Amtskappel
Amtskanzlei
Amtsjahr
Amtskollege
Amtsleiter
Amtsleitung
Amtsleute
Amtsmacht