Amtseid, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAmts-eid
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Eid, der bei der Übernahme eines Amtes zu leisten ist; Versprechen, seine Pflichten als Beamter gewissenhaft zu erfüllen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Amtseide sind also eine Art feierlicher Bekräftigung ohne rechtlichen Gehalt.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2002
Zitationshilfe
„Amtseid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Amtseid>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amtsdirektor
Amtsdiener
Amtsdeutsch
Amtsdauer
Amtschef
amtseidlich
Amtseinführung
Amtseinsetzung
Amtsenthebung
Amtsenthebungsverfahren