Amokläufer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Amokläufers · Nominativ Plural: Amokläufer
Aussprache
WorttrennungAmok-läu-fer (computergeneriert)
WortzerlegungAmokLäufer
eWDG, 1967

Bedeutung

blindwütig dahinrasender Mörder
Beispiel:
Sechsmal rannten die Faschisten, Amokläufern gleich, gegen die Anhöhe [BredelEnkel280]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Amok · Amoklaufen · Amoklauf · Amokläufer
Amok m. ‘blindwütige Mordsucht’, meist in der verbalen Verbindung Amok laufen ‘in plötzlich auftretender Geistesgestörtheit mit einer Waffe umherrasen und jeden Entgegenkommenden angreifen und zu töten versuchen’, substantiviert Amoklaufen n. zu mal. amok ‘rasend, wütend, verzweifelt (im Kampf)’, im 19. Jh. vor allem in Lexika bezeugt, im 20. Jh. auch häufiger in literarischen Werken. Ein Frühbeleg findet sich (um 1660) in einer Reisebeschreibung („Amoc welches so viel ist als courage, oder schlag todt“). Amoklauf m. Amokläufer m. (Anfang 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Amokläufer [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

16-jährig 19-jährig 20-jährig Abschiedsbrief Brandstifter Erfurter Gewalttäter Kugelhagel Massenmörder Selbstmordattentäter Serienkiller US-Bundesstaat anrichten bewaffnen einweisen erschießen erstechen irre jugendlich mutmaßlich niederstechen potentiell potenziell töten umbringen verbal verschanzen wahnsinnig wüten überwältigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amokläufer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Name des Amokläufers wird sich einbrennen in die Geschichte.
Die Zeit, 16.04.2007, Nr. 16
In den letzten fünf Monaten Jahr schockierten bereits neunmal Amokläufer die amerikanische Öffentlichkeit.
Der Tagesspiegel, 16.09.1999
Da Amokläufer vogelfrei sind, sucht man sie so rasch wie möglich durch Erschießen oder Erschlagen unschädlich zu machen.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 165
Daß sie sich gegen einen vermuteten Amokläufer zur Wehr gesetzt hätten, könne ihnen nicht verargt werden.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 886
Einmal hatte ein Irrer, der sich für einen Amokläufer hielt, eine Latte als Kris gezückt, den Weg ins Freie gefunden.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 942
Zitationshilfe
„Amokläufer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Amokläufer>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amoklaufen
Amoklauf
Amokfahrt
Amokfahrer
Amok
Amokschütze
amön
Amönität
Amor
Amoral