Amateurliga

WorttrennungAma-teur-li-ga (computergeneriert)
WortzerlegungAmateurLiga
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport Spielklasse für Amateursportler(innen) und -mannschaften

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstieg Bundesliga Liga Niederung ober unter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amateurliga‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mann war zuletzt noch in einer burgenländischen Amateurliga im Einsatz.
Die Zeit, 13.11.2013 (online)
Man muss ihn konsequent in die Amateurliga schicken, damit er bei Null anfangen muss.
Die Welt, 14.03.2003
Als er die Berliner 1996 übernahm, drohte der Abstieg in die Amateurliga.
Bild, 30.09.1999
Das Team stieg damals mit drei Saisonsiegen sofort wieder ab und kickte jahrelang in den Amateurligen.
Der Tagesspiegel, 22.09.2001
In der Bundesliga und in den Amateurligen spielen immer mehr Studenten und Akademiker.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 78
Zitationshilfe
„Amateurliga“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Amateurliga>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amateurkoch
Amateurismus
amateurisieren
amateurhaft
Amateurfußballer
Amateurmannschaft
Amateurphoto
Amateurphotograph
Amateurschauspieler
Amateurspiel