Altbürger

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAlt-bür-ger (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir Altbürger sind ständig dabei, unsere eigenen Werte zu kritisieren, anstatt diese mit Selbstbewusstsein zu präsentieren.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2004
Denn ein erheblicher Teil der Folgekosten bleibe an den Altbürgern hängen.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2001
Es gibt zwei Sportvereine im Dorf, einen für die Altbürger und einen für die Neuen.
Der Tagesspiegel, 25.10.2003
Außer diesen Altbürgern, die im Hafenbaugebiet als unersetzliche Spezialisten festgehalten werden, befindet sich in der Stadt eine jeweils schwankende Zahl von Deutschen.
Die Zeit, 22.07.1954, Nr. 29
In Syrakus haben die Altbürger das Regiment an sich gerissen und den Fremden und Söldnern das Bürgerrecht oder wenigstens die Teilnahme an den Wahlen genommen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23954
Zitationshilfe
„Altbürger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Altbürger>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altbundestrainer
Altbundespräsident
Altbundeskanzler
Altbrache
Altblockflöte
altbürgerlich
Altbürgermeister
Altchen
altchristlich
altdeutsch