Almosenier

WorttrennungAl-mo-se-nier
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

früher mit der Almosenpflege betrauter geistlicher Würdenträger

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war umgeben von ihren Frauen, ihrem Almosenier, ihrem Geheimschreiber und ihren Leibmohren.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8040
Valzacchi und der Almosenier ziehen dem Baron, der stöhnt, seinen Rock aus.
Hofmannsthal, Hugo von: Der Rosenkavalier. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1911], S. 10895
Er beschäftigte ein eigenes Sekretariat zur Bearbeitung der Almosenanträge: der Rothschild’sche „Almosenier“ verfügte über Vertrauensleute in ganz Europa.
Die Zeit, 15.11.1985, Nr. 47
Seit 1800 war er Almosenier und Chorleiter an St. Paul's; 1812 zog er sich von diesen Ämtern zurück und wurde Sekretär des Catch Club.
Cudworth, Charles: Sale (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 27595
Zur gleichen Zeit bemühte sich der königliche Almosenier Marandé in seinen »Inconvénients d'état«, die Jansenisten als gefährliche Gegner der Staatsgewalt hinzustellen.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 2502
Zitationshilfe
„Almosenier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Almosenier>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Almosengeld
Almosengeber
Almosenempfänger
Almosenbüchse
Almosenamt
Almosenkasten
Almosenpfennig
Almosenpflege
Almosenpfleger
Almosensalz