Allgemeininteresse, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Allgemeininteresses · Nominativ Plural: Allgemeininteressen
WorttrennungAll-ge-mein-in-te-res-se · All-ge-mein-in-ter-es-se
WortzerlegungallgemeinInteresse

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grund überwiegen überwiegend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Allgemeininteresse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Geschichte verpflichtet es, das Allgemeininteresse über das eigene Interesse zu stellen.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 28177
Das ist Allgemeininteresse, und da muss der Steuerzahler mit ran.
Die Zeit, 05.07.2012, Nr. 27
Das Gesetz wende sich gegen das Allgemeininteresse, schimpft die Rektoren-Konferenz.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2001
Niemand wird behaupten, daß in diesen Gewissenskonflikten restlos das Allgemeininteresse gesiegt hat.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 09.03.1920
Von geringerem Allgemeininteresse ist die Schilderung des Kreuzerkrieges im Schwarzen Meer.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 244
Zitationshilfe
„Allgemeininteresse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Allgemeininteresse>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Allgemeinheit
Allgemeingut
Allgemeingültigkeit
allgemeingültig
Allgemeinerkrankung
Allgemeinmedizin
Allgemeinmediziner
allgemeinmenschlich
Allgemeinplatz
Allgemeinpraxis