Aktienbesitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAk-ti-en-be-sitz
WortzerlegungAktieBesitz
eWDG, 1967

Bedeutung

Wirtschaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschreibung Aktionär Anteil Beschränkung Dividende Investmentgesellschaft Offenlegung Privatanleger Stimmrecht Streuung Treuhänder Vermögen Verteilung abbauen aufstocken ausländisch belaufen direkt gegenseitig gesamt gestreut indirekt lohnen offenlegen privat streuen trennen umfangreich veräußern wechselseitig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktienbesitz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank des Aktienbesitzes an seinem Unternehmen Oracle gehörte er zu den reichsten Männern der Welt.
Die Welt, 08.01.2005
In den letzten zehn Jahren haben jedenfalls die großen Banken ihren Aktienbesitz bereits vermindert.
Die Zeit, 04.08.1989, Nr. 32
Von einem Wechsel im Aktienbesitz ist an unterrichteter Stelle nichts bekannt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.04.1928
Ich komme nun zur Abteilung V, Aktienbesitz und Geldanlagen im Ausland, Seite 96.
o. A.: Vierzigster Tag. Dienstag, 22. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 20893
Ein deutsches Konsortium unter der Führung der preußischen Staatsbank übernimmt den französischen Aktienbesitz an den Kupfergruben im jugoslawischen Bor.
o. A.: 1941. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1603
Zitationshilfe
„Aktienbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aktienbesitz>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktienausgabe
Aktienanteil
Aktienanleihe
Aktienanlage
Aktienanalyst
Aktienbesitzer
Aktienbestand
Aktienbezugsrecht
Aktienbier
Aktienbörse