Aktenvernichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aktenvernichtung · Nominativ Plural: Aktenvernichtungen
WorttrennungAk-ten-ver-nich-tung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufklärung Bundesamt Bundeskanzleramt Datenlöschung Ermittlung Kanzleramt Olympia Skandal Strafanzeige Verdacht Verfassungsschutz Vorgang Vorwurf Zusammenhang angeblich angeordnet anordnen illegal stoppen verstoßen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktenvernichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das schwer angeschlagene Unternehmen wolle illegale Aktenvernichtung zugeben, um sich damit den für Mai angesetzten Prozess zu ersparen, berichtet die "New York Times".
Der Tagesspiegel, 11.04.2002
Von der mobilen Aktenvernichtung an Ort und Stelle raten die Fachleute ab.
Die Zeit, 15.10.1998, Nr. 43
Enrons Aktenvernichtungen sind nichts im Vergleich zu Norths mutigem Einsatz.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.2002
Es gibt ja auch gar kein überzeugendes Motiv für die Aktenvernichtung.
Die Welt, 25.11.2000
Ich selber habe keine Akten vernichtet und auch keinerlei Anweisung zur Aktenvernichtung gegeben.
Bild, 23.02.2000
Zitationshilfe
„Aktenvernichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aktenvernichtung>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktenvermerk
Aktentasche
Aktenstudium
Aktenstück
Aktenstoß
Aktenwolf
Aktenzeichen
Akteur
Akteurgruppe
Akteursgruppe