Aktenlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aktenlage · Nominativ Plural: Aktenlagen
WorttrennungAk-ten-la-ge (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gauck-Behörde Kenntnis Prüfung Staatsanwaltschaft bisherig derzeitig dünn eindeutig entscheiden hergeben klären lückenhaft prüfen urteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktenlage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Möglicherweise hat sie die komplizierte Aktenlage gar nicht recht verstanden.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2003
Die Aktenlage ist anders als die Geschichte, die sich Götz Schlicht inzwischen zurechtgelegt hat.
Die Zeit, 13.08.1993, Nr. 33
Keinesfalls belegbar sind nach derzeitiger Aktenlage Spekulationen über die Beteiligung der organisierten Kriminalität.
Die Welt, 03.02.2005
Ein tödliches Würgen kann nach der Aktenlage nicht mit der für das Strafgericht notwendigen Sicherheit behauptet werden.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 73
Erscheint der Ausländer ohne genügende Entschuldigung nicht zur Anhörung, entscheidet das Bundesamt nach Aktenlage, wobei auch die Nichtmitwirkung des Ausländers zu berücksichtigen ist.
o. A.: Asylverfahrensgesetz (AsylVfG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Aktenlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aktenlage>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aktenkundig
Aktenkrämer
Aktenkopie
Aktenkoffer
Aktenheftmaschine
Aktenmappe
aktenmäßig
Aktenmaterial
Aktennotiz
Aktenordner