Aktenfresser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aktenfressers
WorttrennungAk-ten-fres-ser (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fromm arbeitet sich in Köln schnell ein, gilt als diszipliniert, loyal, uneitel und wird in den Medien schon mal als «Aktenfresser» tituliert.
Die Zeit, 05.07.2012 (online)
Ein Aktenfresser ist Teufel auch, aber er kokettiert nicht damit.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2004
Wenige kennen sie besser als der akribische Aktenfresser, den seine Gegner oft als "blassen Eberhard" abtun - und unterschätzen.
Der Tagesspiegel, 12.06.2001
Dabei sieht sich der Künzelsauer, der nebenbei eine Veranstaltungsagentur betreibt, selbst völlig unsexy als "Aktenfresser".
Die Welt, 28.04.2003
Der zum Staatsmann gereifte Schröder mit den hohen Sympathiewerten gegen den Aktenfresser Stoiber mit dem großen Fachwissen - dieses TV-Duell wäre mehr als ein persönlicher Schlagabtausch.
Bild, 17.01.2002
Zitationshilfe
„Aktenfresser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aktenfresser>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktenfaszikel
Akteneinsicht
Akteneinlauf
Aktendeckel
Aktenbündel
Aktenfuchs
Aktenführung
Aktenheftmaschine
Aktenkoffer
Aktenkopie