Akklimatisierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAk-kli-ma-ti-sie-rung
Wortzerlegungakklimatisieren-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach zwei Tagen der Akklimatisierung fuhr ich mit dem Bus hin.
Die Zeit, 24.09.1965, Nr. 39
Der Öffentlichkeit wird das Trio noch vorenthalten, schon, um die mentale Akklimatisierung sanft zu gestalten.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004
Es geht um die allmähliche Akklimatisierung eines potenziellen Koalitionspartners lange vor der nächsten Bundestagswahl.
Die Welt, 16.10.2000
Zeitumstellung und erste Akklimatisierung schaffen die Jungs in Las Vegas auch ohne mich.
Bild, 05.07.2001
Die meisten Sklaven wurden auf dem Wege von Westafrika einige Monate oder Jahre auf den Antillen zur Akklimatisierung untergebracht, wo auch die Stammeseinheiten getrennt wurden.
Nettl, Bruno: Negermusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 38107
Zitationshilfe
„Akklimatisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Akklimatisierung>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
akklimatisieren
Akklimatisation
akklamieren
Akklamation
akinetisch
Akkolade
akkommodabel
Akkommodation
akkommodieren
Akkomodation