Ahnenfigur

WorttrennungAh-nen-fi-gur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ethnologie figürliche Darstellung, in der der Ahne gegenwärtig ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Maske männlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ahnenfigur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andere Darstellungen, wie eine indonesische Ahnenfigur mit Brüsten und erigiertem Penis, haben bereits das sichtbare Manko, die Befähigung zur Zeugung der zur Empfängnis vorzuziehen.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1997
Wie die Verstorbenen in den Ahnenfiguren Aufenthalt nehmen können, so können sie auch bei bestimmten Gelegenheiten in Gestalt von Masken der Geheimbünde auftreten.
Ohm, Th.: Afrika südlich der Sahara. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 954
Es waren Taliban, die diese afghanische Ahnenfigur dem Bubendorfer Museum schenkten
Die Welt, 14.12.2001
Symbole westafrikanischer Kultur sind die Mensch-Tier-Figuren vom Volk der Senufo, Ahnenfiguren, Masken oder Bronzen.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.1995
Die Schnitzereien, die gegenwärtig auf der O. angefertigt werden, imitieren die Ahnenfiguren und Kolossalköpfe und dienen v.a. als Reiseandenken für Touristen.
o. A.: Lexikon der Kunst - O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14248
Zitationshilfe
„Ahnenfigur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ahnenfigur>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ahnenbild
ahnen
ähneln
Ahne
Ahndung
Ahnenforschung
Ahnengalerie
Ahnengrab
Ahnenkette
Ahnenkult