Aggregatzustand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform seltenerAggregatszustand · Substantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAg-gre-gat-zu-stand ● Ag-gre-gats-zu-stand
WortzerlegungAggregatZustand
eWDG, 1967

Bedeutung

Physik Erscheinungsform eines Stoffes
Beispiel:
der feste, flüssige, gasförmige Aggregatzustand der Materie
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Aggregat · Aggregatzustand
Aggregat n. ‘Anhäufung, Vereinigung von Teilen zu einem Ganzen’, entlehnt aus lat. aggregātum, dem substantivierten Neutrum des Part. Perf. von lat. aggregāre ‘beigesellen, hinzunehmen, auf-, zusammenhäufen’, einer Bildung zu lat. grex (Genitiv gregis) ‘Herde, Schar’. In der Mathematik ‘Summe von Zahlen, durch + oder ‒ gekennzeichnete mehrgliedrige Größe’ (Ende 15. Jh.), später in allgemeinem Sinne auch ‘quantitative Verknüpfung von Objekten, Erscheinungen, Gegebenheiten ohne notwendigen inneren Zusammenhang’ (Mitte 18. Jh.). In der Technik versteht man unter Aggregat die ‘Vereinigung, Koppelung mehrerer zusammenwirkender Maschinen (besonders Kraft- und Arbeitsmaschinen), Maschinenpotential, -satz’ (Anfang 20. Jh.). Aggregatzustand m. von Druck und Temperatur abhängige ‘Zustandsform eines Stoffes’, die durch die unterschiedliche ‘Zusammenhäufung’ der Moleküle bedingt ist (Ende 18. Jh.).

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das heißt, sie verschwand nicht wirklich, vielmehr wechselte sie ihren Aggregatzustand.
Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43
Niemand will bestreiten, daß der Vertrieb pädophiler Darstellungen verboten sein muß - ihr Besitz ist daher in allen Aggregatzuständen bereits strafbar.
C't, 1995, Nr. 12
Für die Aggregatzustände ist die Intensität des Willens das Entscheidende.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 16
Es hat jedoch eine bestimmte Funktion und einen eigenen Aggregatzustand.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 398
Indem sie geschichtlich gedacht werden, werden die gesellschaftlichen Wirklichkeiten in den Aggregatzustand des Geschehens zurückversetzt.
Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 188
Zitationshilfe
„Aggregatzustand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aggregatzustand>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aggregator
Aggregation
Aggregat
aggravieren
Aggravation
Aggregatzustand
aggregieren
Aggression
Aggressionsabsicht
Aggressionsarmee