Ackersenf

WorttrennungAcker-senf (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(zu den Kreuzblütlern gehörende) gelb blühende Pflanze, die bes. auf Äckern, Schuttplätzen u. an Wegrändern wächst

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bekannt ist, daß transgener Raps seine im Genlabor erworbene Herbizidresistenz auf die Wildkräuter Rübsen und Ackersenf übertragen kann.
Die Zeit, 26.10.1998, Nr. 43
Bekannt ist, daß transgener Raps seine im Genlabor erworbene Herbizidresistenz auf die Wildkräuter Rübsen und Ackersenf übertragen kann.
Die Zeit, 15.10.1998, Nr. 43
Besonders wirksam lassen sich Hederich, Ackersenf, Ackerhahnenfuß, Ackerkratzdistel, Kornblume und Mohnblume mit Wuchsstoff-Mitteln bekämpfen.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 53
Mit dem Namen Hederich bezeichnet der Bauer zwei ganz verschiedene Pflanzen, den Ackerrettich (eigentlicher Hederich) und den Ackersenf.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 86
Zitationshilfe
„Ackersenf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ackersenf>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ackerscholle
Ackerschnecke
Ackerschlepper
Ackerschleppe
Ackerschleife
Ackersleute
Ackersmann
Ackerspark
Ackerspergel
Ackerspörgel