Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Achtungserfolg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAch-tungs-er-folg
eWDG, 1967

Bedeutung

relativer Erfolg
siehe auch Achtungsapplaus
Beispiele:
einen Achtungserfolg erringen, haben
die Aufführung brachte nur einen Achtungserfolg

Typische Verbindungen
computergeneriert

Landtagswahl bescheren bloß einfahren eintragen erhoffen erringen erzielen feiern gelingen hinauskommen hoffen landen verbuchen verhelfen verpassen verschaffen verzeichnen werten überraschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Achtungserfolg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber trotz aller Achtungserfolge ist das Problem noch immer allgegenwärtig.
Die Zeit, 12.11.2007, Nr. 47
Zu mehr als einem Achtungserfolg aber reichte es für ihn nicht.
Der Tagesspiegel, 15.03.2000
Können die Power Macs mehr als nur einen Achtungserfolg erringen?
C't, 1994, Nr. 5
Trotz mancher Achtungserfolge kam der junge Gelehrte in Tübingen nicht recht weiter.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 6855
Mit ihren späteren Opern haben Leoncavallo und Mascagni nicht mehr als Achtungserfolge erzielt.
Pfannkuch, Wilhelm u. Abert, Anna Amalie: Oper. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 45056
Zitationshilfe
„Achtungserfolg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Achtungserfolg>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Achtungsbezeigung
Achtungsbeweis
Achtungsapplaus
achtunggebietend
Achtung gebietend
achtungsvoll
achtzehn
Achtzehnender
achtzehnjährig
achtzehntel