Abwärme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abwärme · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAb-wär-me (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Technik im Abgas enthaltene Wärmeenergie, Abhitze
Beispiele:
die Verwertung der Abwärme
die Abwärme von Kesseln, Öfen

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Abwärme  ●  Wärmeverlustleistung  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgas Blockheizkraftwerk Dampfturbine Energie Fernheizung Heizen Heizung Kraftwerk Motor Nutzung Prozessor Strom Stromerzeugung Stromproduktion abführen anfallend aufheizen beheizen einspeisen entstehend erzeugen erzeugt genutzt heizen industriell nutzen produzieren speisen verpuffen verwerten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abwärme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je schneller ein Chip jedoch arbeitet, umso mehr Abwärme produziert er.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2001
Nicht nur der höhere Stromverbrauch ist problematisch, sondern auch die damit verbundene höhere Abwärme.
Der Tagesspiegel, 07.04.1998
Der größte Teil der Abwärme bei der Stromerzeugung geht aber umweltbelastend verloren.
o. A. [cs]: Blockheizkraftwerk. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Sie produzieren aus dem nuklearen Brennstoff doppelt soviel Energie in Form von Abwärme als elektrische Energie.
Die Zeit, 08.07.1977, Nr. 28
Da Großkraftwerke aus technischen oder Sicherheitsgründen meist entfernt von Ballungszentren stehen, ist gerade ihre gewaltige Abwärme schwer zu nutzen.
o. A. [cs]: Kraft-Wärme-Koppelung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Abwärme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Abwärme>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwandlung
Abwanderung
abwandern
Abwanderer
Abwandelung
Abwart
abwarten
Abwartetaktik
abwärts
abwärts gehen