Ablösesumme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ablösesumme · Nominativ Plural: Ablösesummen
WorttrennungAb-lö-se-sum-me
WortzerlegungablösenSumme

Thesaurus

Synonymgruppe
Ablösesumme · ↗Abstand · ↗Abstandszahlung  ●  Ablöse  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstiegsklausel Gehalt Handgeld Höhe Million Mittelfeldspieler Poker Profifußball Spielergehalt Vereinswechsel Vertragsende Wegfall betragen feilschen festgelegt festgeschrieben festgesetzt festschreiben fixiert fällig gefordert gezahlt horrend kassieren kolportiert pokern stattlich taxieren wechseln überweisen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ablösesumme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ablösesumme liege deutlich über sechs Millionen Euro, hieß es weiter.
Die Zeit, 29.08.2006 (online)
Die genaue Höhe der Ablösesumme ist noch offen, weil erfolgsorientiert.
Bild, 16.07.2001
Der Trainer fordert Qualität, doch die hat ihren Preis, nicht nur hinsichtlich der Ablösesummen.
Der Tagesspiegel, 09.05.2000
Im Bundesliga-Fußball lag die höchste Ablösesumme bisher bei 800000 Mark.
o. A. [H. G.]: Ablösesumme. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Wenn es uns gelänge, Herrn Friedrichs aus New York wegzulocken, hätte das mit Ablösesummen wie beim Fußball nichts zu tun.
Der Spiegel, 24.06.1985
Zitationshilfe
„Ablösesumme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ablösesumme>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ablösespiel
ablösen
ablösefrei
Ablöse
ablöschen
Ablösung
Ablösungsmannschaft
Ablösungsprozeß
Ablösungsrecht
Ablösungsschuld