Abendsonnenschein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAbend-son-nen-schein
WortzerlegungAbendSonnenschein
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Der Gipfel des Berges funkelt / Im Abendsonnenschein [HeineIch weiß nicht]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kanzler genießt den Abendsonnenschein, aber die Schatten werden länger.
Die Zeit, 14.10.1994, Nr. 42
Dann liegt im Abendsonnenschein die Burg Walhall vor den Göttern.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 231
Im letzten Abendsonnenschein trank ich ein Glas im Stehen bei Jens, dem bezopften Outdoor-Barkeeper vom Cliff an der Alster.
Bild, 12.06.1999
Die weit berühmtere "Lorelei" von Heinrich Heine sitzt dagegen immer noch auf dem Gipfel des Berges im Abendsonnenschein.
Die Welt, 02.04.2004
Abendsonnenschein auf dem blanken Schädel, den Strohhut vor der Brust, spricht Oskar wie vor größerer Versammlung.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 259
Zitationshilfe
„Abendsonnenschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Abendsonnenschein>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abendsonne
Abendshow
Abendsendung
Abendseite
Abendsegler
Abendspaziergang
Abendspitze
Abendsport
Abendstern
Abendstille