Abendbrot, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAbend-brot (computergeneriert)
WortzerlegungAbendBrot
Wortbildung mit ›Abendbrot‹ als Erstglied: ↗Abendbrotbesteck · ↗Abendbrotszeit · ↗Abendbrottisch · ↗Abendbrotzeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abends eingenommenes (bescheideneres) Essen, zumeist mit Brot

Thesaurus

Synonymgruppe
Abendbrot · ↗Abendessen · ↗Abendmahlzeit  ●  ↗Brotzeit  bair. · ↗Nachtessen  schweiz. · ↗Nachtmahl  österr. · ↗Souper  franz. · ↗Vesper  regional · ↗Znacht  ugs., schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bett Familie Frühstück Kaffee Mittag Mittagessen Tisch bestellen decken einladen einnehmen erzählen essen fertig gemeinsam kalt laden mitbringen servieren sitzen verzehren warm warten zubereiten zusammensitzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abendbrot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst liegen sie doch immer neben dem Teller mit dem Abendbrot.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.2001
Ich habe schon beim Abendbrot gesessen, als sie noch gespielt hat.
Die Welt, 08.05.2000
Gierig macht er sich über die Reste des Abendbrots her.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 272
Wir aßen Abendbrot in der Stadt, wobei ich ängstlich vermied, sie in das vornehmste Restaurant am Ort zu führen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 440
Der Herr Kapellmeister kommt, da er in der Oper dirigieren muß, nicht zum Abendbrot.
Kästner, Erich: Das doppelte Lottchen, Hamburg: Dressler 1996 [1949], S. 114
Zitationshilfe
„Abendbrot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Abendbrot>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abendbrise
Abendblatt
Abendbeleuchtung
Abendbalz
Abendausgabe
Abendbrotbesteck
Abendbrotszeit
Abendbrottisch
Abendbrotzeit
Abendbummel