überwiegend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungüber-wie-gend
Grundformüberwiegen
eWDG, 1976

Bedeutung

den größten Teil bildend
entsprechend der Bedeutung von überwiegen (Lesart 1)
Beispiele:
der überwiegende Teil der Bevölkerung
die überwiegende (= mehr als die einfache) Mehrheit stimmte dem Gesetz, Antrag zu
adverbiell
vorwiegend, hauptsächlich
Beispiele:
das Wetter ist überwiegend heiter, warm, trocken
er betätigt sich überwiegend auf wissenschaftlichem, künstlerischem Gebiet

Thesaurus

Synonymgruppe
größtenteils · in aller Regel · in der Regel · ↗mehrheitlich · ↗meist · ↗normalerweise · ↗vornehmlich · ↗vorwiegend · überwiegend
Synonymgruppe
größtenteils · in der Hauptsache · ↗insbesondere · ↗primär · ↗schwerpunktmäßig · ↗vorrangig · ↗vorwiegend · überwiegend  ●  ↗hauptsächlich  Hauptform · vor allem  ugs. · vor allen Dingen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
großenteils · großteils · ↗größtenteils · in weiten Teilen · nahezu vollständig · ↗weit gehend · ↗weitgehend · überwiegend  ●  gutenteils  veraltet
Synonymgruppe
größtenteils · ↗hauptsächlich · ↗häufig · im Regelfall · in der (überwiegenden) Mehrzahl der Fälle · in der Regel · ↗mehrheitlich · ↗meist · ↗zumeist · überwiegend  ●  ↗meistens  Hauptform · pflegen zu  geh., ironisierend
Assoziationen
  • etliche Male · ↗häufig · ↗oftmals · sehr oft · viele Male · ↗vielmals · zum wiederholten Mal  ●  ↗hundertmal  emotional · ↗oft  Hauptform · ↗x-mal  emotional · zig mal  emotional
  • ein paarmal · etliche Male · häufiger · mehr als einmal · ↗mehrfach · ↗mehrmals · nicht selten · vermehrt · verschiedene Mal(e) · ↗verschiedentlich · ↗wiederholt · öfter (schon) mal  ●  ↗öfter  Hauptform · alle paar (...) mal  ugs. · des Öfteren  geh. · des Öftern  geh. · nicht gerade selten  ugs. · ↗öfters  ugs.
  • die Mehrheit (haben) · die meisten (sein) · es gibt mehr (...) als (...) · es gibt mehr (...) von · in der Mehrheit (sein) · in der Mehrzahl (sein) · in der Überzahl (sein) · ↗mehrheitlich · zahlenmäßig überlegen (sein)
  • gewöhnlich · im Normalfall · im Regelfall · in aller Regel · in der Regel · ↗landläufig · ↗standardmäßig · ↗typischerweise · von Haus aus · üblicherweise  ●  ↗normalerweise  Hauptform · für gewöhnlich  geh. · ↗gemeinhin  geh. · ↗gemeiniglich  geh., veraltend · ↗normal (Adv.)  ugs., salopp
  • meistens (tun) · ↗neigen (zu) · ↗tendieren (zu)  ●  ↗pflegen (zu)  geh.
  • (die) Angewohnheit haben (zu) · (es sich) angewöhnt haben zu · die Gewohnheit (angenommen) haben (zu) · es gewohnt sein (zu) · es sich zu eigen gemacht haben (zu) · es sich zur Gewohnheit gemacht haben (zu) · es sich zur Regel gemacht haben (zu) · es zu seiner Gewohnheit haben werden lassen (zu) · ↗pflegen (zu tun)  ●  (auf etwas) konditioniert sein  Jargon · (etwas) gewöhnlich tun  variabel · abonniert sein (auf)  ugs., fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzahl Mehrheit Mehrzahl Meinung Teil Zahl ausschließlich bestehen bisher bislang französischsprachig geprägt handeln jugendlich katholisch mittelständisch moslemisch muslimisch männlich negativ positiv protestantisch rekrutieren resultieren stammen strukturiert tendieren weiblich weitaus zusammensetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überwiegend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die überwiegende Zahl der Deutschen hat noch immer nicht verstanden, daß das soziale System mit seinen hohen Standards ernstlich gefährdet ist.
Die Welt, 29.03.2005
Dabei saßen dort überwiegend Journalisten, die an Sätzen feilen, damit sie gelesen werden.
Der Tagesspiegel, 07.05.2004
Meine Mutter wunderte sich, daß sich mein Korb so schnell füllte, überwiegend mit beschädigtem Gut.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 297
Auf sie geht die überwiegende Anzahl der ursprünglichen Anlagen zurück.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 325
Die Zahl der in älterer Zeit entstandenen Namen ist überwiegend deutsch.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 991
Zitationshilfe
„überwiegend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/überwiegend>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überwiegen
Überwesen
Überwertung
Überwertigkeit
überwertig
überwindbar
überwinden
Überwinder
überwindig
überwindlich