überstrapazieren

GrammatikVerb
Worttrennungüber-stra-pa-zie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungüber-strapazieren

Thesaurus

Synonymgruppe
mit Arbeit überlasten · ↗überanstrengen · ↗überbeanspruchen · überstrapazieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analogie Argument Begriff Belastbarkeit Extremist Fähigkeit Gastfreundschaft Geduld Glück Haushalt Hilfsbereitschaft Instrument Kasse Kompromißbereitschaft Leidensfähigkeit Leistungsfähigkeit Nerv Parallele Phantasie Prinzip Solidarität Unabhängigkeit Vergleich allerdings nicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überstrapazieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man es in die Ferne richte, dann überstrapaziere man es.
Der Tagesspiegel, 15.12.2004
Der Begriff Frame ist leider fast genauso überstrapaziert wie das Wort Objekt.
C't, 1997, Nr. 9
Doch man sollte den Vergleich bitteschön nicht überstrapazieren, bemerkt Volz.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.1994
Man hat sie eine Zeitlang überstrapaziert, und dann ist sie unmodern geworden.
konkret, 1985
Um so wichtiger ist es, die westlichen Länder nicht überzustrapazieren und ihnen neue Pflichten aufzubürden.
Die Welt, 20.07.2005
Zitationshilfe
„überstrapazieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/überstrapazieren>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überstrahlung
überstrahlen
Überstimmung
überstimmen
Überstieg
überstreichen
überstreifen
überstreuen
überströmen
Überströmkanal