überschreitbar

GrammatikAdjektiv
Worttrennungüber-schreit-bar
Wortzerlegungüberschreiten-bar
Wortbildung mit ›überschreitbar‹ als Letztglied: ↗unüberschreitbar

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grenze

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überschreitbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch andernorts kennt das Alte Testament den Tod als überschreitbare, nur relative Grenze.
Die Zeit, 07.12.1973, Nr. 50
Darin steckt bereits Glaube ans Gleichgewicht als an einen nur störbaren, aber nicht überschreitbaren Zustand.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 2, Berlin: Aufbau-Verl. 1955, S. 17
Trotz aller Bemühungen sind dabei gewisse Grenzen nicht überwunden und vielleicht auch nicht überschreitbar.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 1026
Die Strafrechtsreform scheitert an den ideologischen Gegensätzen der beiden Partner, in der Bildungsreform scheint die Mainlinie nicht überschreitbar.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
In der Vorrunde gegen Spanien und Südkorea dürfte die Nationalelf ihren Weg finden, erst ab Achtelfinale steht der Treck durch Amerika vor schwer überschreitbaren Bergen.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1994
Zitationshilfe
„überschreitbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/überschreitbar>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überschreien
Überschreibung
überschreiben
überschnitten
Überschnitt
überschreiten
Überschreitung
Überschrift
überschrill
Überschuh